Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Angebote unter Volimea.de und shop.volimea.de

der Volimea GmbH & Cie. KG, Kerstin Dorenwendt-Zarski, Josef-Rodenstock Straße 5,37308 Heilbad Heiligenstadt, vertreten durch die Geschäftsführerin, nachstehend als VOLIMEA bezeichnet,

VOLIMEA bietet Kunden auf der Webseite www.volimea.de die Möglichkeit, Anfragen über den Konfigurator zu stellen oder Warenmuster zu bestellen.

Ferner können Handwerken und Fachbetriebe Produkte für Wand- und Bodenbeschichtungen erwerben und Seminare buchen.

Übersicht:
1. Teil – Allgemeine Bestimmungen

2. TEIL – Besondere Bestimmungen für Anfragen über den Konfigurator

3. TEIL – Besondere Bestimmungen für den Erwerb von Warenmustern

4. TEIL – Besondere Bestimmungen für die Nutzung von Werbematerial

5.TEIL – Besondere Bestimmungen für den Erwerb von Waren

6. TEIL – Besondere Bestimmungen für die Buchung von Workshops

1. Teil – Allgemeine Bestimmungen

1 Allgemeines

(1)    Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für die Geschäftsbeziehung zwischen VOLIMEA und dem Kunden für die Leistungen von VOLIMEA im Zusammenhang mit der Nutzung der Angebote unter volimea.de und shop.volimea.de. Maßgeblich ist jeweils die beim Vertragsschluss gültige Fassung.

(2)    Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer i. S. d. Geschäftsbedingungen sind natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, die bei Abschluss des Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln. Kunden i. S. d. Nutzungsbedingungen sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer.

(3)    Individuelle Vertragsabreden haben Vorrang vor diesen AGB. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende AGB werden nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wird ausdrücklich zugestimmt.

2 Leistungsangebote

(1)    für Kunden aller Art:

  • Kunden aller Art können über einen Konfigurator kostenlos Angebote einholen. Für das Einholen von Angeboten mittels des unter volimea.de zur Verfügung gestellten Konfigurators gelten die nachfolgenden Regelungen, wobei ausdrücklich auch auf den 2. Teil dieser Geschäftsbedingungen (§§ 7-9) verwiesen wird.
  • Weiter können Kunden aller Art Warenmuster Für den Erwerb von Waren gelten die nachfolgenden Regelungen, wobei ausdrücklich auf den 3. Teil dieser Geschäftsbedingungen (§§ 10-14) verwiesen wird.
  • Schließlich kann jeder Kunde auf Anfrage hin Werbematerial von VOLIMEA erhalten. Zudem sind Flyer, Broschüren und Datenblätter im Download-Center von VOLIMEA hinterlegt. Für die Nutzung dieses Werbematerials gelten die nachfolgenden Regelungen, wobei ausdrücklich auf den 4. Teil dieser Geschäftsbedingungen (§§ 15 – 16) verwiesen wird.

(2)    nur für Handwerker und Fachbetriebe:

  • Handwerker und Fachbetriebe können über den Onlineshop von VOLIMEA unter shop.volimea.de Produkte für Wand- und Bodenbeschichtungen erwerben. Für den Erwerb von Waren gelten die nachfolgenden Regelungen, wobei ausdrücklich auf den 5. Teil dieser Geschäftsbedingungen (§§ 17 – 23) verwiesen wird.
  • Ferner können Handwerker und Fachbetriebe über die Seiten volimea.de die Teilnahme an Workshops Für die Buchung von Workshops gelten die nachfolgenden Regelungen, wobei ausdrücklich auch auf den 6.Teil dieser Geschäftsbedingungen (§§ 24 -28) verwiesen wird.

3 Aufrechnung und Zurückbehaltungsrecht

Der Kunde hat ein Recht zur Aufrechnung nur, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, anerkannt oder durch die Anbieterin nicht bestritten wurden. Das Recht des Kunden zur Aufrechnung mit vertraglichen und sonstigen Ansprüchen aus der Anbahnung oder Durchführung dieses Vertragsverhältnisses bleibt hiervon unberührt. Der Kunde kann ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, wenn sein Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

4 Haftungsbeschränkungen

(1)    Bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen beschränkt sich die Haftung auf den nach Art der Ware vorhersehbaren, vertragstypischen Durchschnittsschaden. Dies gilt auch bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen der gesetzlichen Vertreter oder Verrichtungs- bzw. Erfüllungsgehilfen von VOLIMEA. VOLIMEA haftet nicht bei leicht fahrlässiger Verletzung unwesentlicher Vertragspflichten. VOLIMEA haftet hingegen für die Verletzung vertragswesentlicher Rechtspositionen des Kunden. Vertragswesentliche Rechtspositionen sind solche, die der Vertrag dem Kunden nach dem Vertragsinhalt und -zweck zu gewähren hat. VOLIMEA haftet ferner für die Verletzung von Verpflichtungen, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde vertrauen darf.

(2)    Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen betreffen nicht Ansprüche des Kunden aus Garantien und/oder Produkthaftung. Weiter gelten die Haftungsbeschränkungen nicht bei Arglist, bei Verletzung vertragswesentlicher Pflichten sowie bei VOLIMEA zurechenbaren Körper- und Gesundheitsschäden bzw. bei Verlust des Lebens des Kunden.

(3)    VOLIMEA haftet nur für eigene Inhalte auf Ihrer Website. Soweit mit Links der Zugang zu anderen Websites ermöglicht wird, ist VOLIMEA für die dort enthaltenen fremden Inhalte nicht verantwortlich. VOLIMEA macht sich die fremden Inhalte nicht zu Eigen. Sofern VOLIMEA Kenntnis von rechtswidrigen Inhalten auf externen Websites erhält, wird sie den Zugang zu diesen Seiten unverzüglich sperren.

5 Haftungsbeschränkung der Höhe

Ist VOLIMEA verpflichtet, dem Kunden im Rahmen eines bestehenden Schadens- bzw. Erstattungsanspruches die Kosten der Inanspruchnahme von (Dienst-)Leistungen Dritter zu ersetzen, ist die Haftung der Höhe nach auf die nach den Vorgaben der jeweils örtlich zuständigen Handwerkskammer gelten Stundensätze begrenzt.

6 Sonstiges

(1)    Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

(2)    Vertragssprache ist Deutsch.

(3)    Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag das an dem Geschäftssitz von VOLIMEA zuständige Gericht, sofern nicht ein ausschließlicher Gerichtsstand gegeben ist. VOLIMEA ist jedoch auch berechtigt, den Kaufmann an seinem Wohn- oder Geschäftssitzgericht zu verklagen. Die Zuständigkeit aufgrund eines ausschließlichen Gerichtsstands bleibt hiervon unberührt.

(4)    Wir sind verpflichtet, Sie darüber zu informieren, dass im Hinblick auf die sog. Online-Streitbeilegung seitens der Europäischen Kommission eine entsprechende Online-Plattform bereitgehalten wird. Diese Plattform können Sie unter folgendem Link abrufen: https://ec.europa.eu/consumers/odr. In diesem Zusammenhang sind wir darüber hinaus verpflichtet, Ihnen unsere E-Mail-Adresse mitzuteilen. Diese lautet: info@volimea.de

Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

2. TEIL – Besondere Bestimmungen für Anfragen über den Konfigurator

7 Allgemeines

  • Beim dem Anfrage-Konfigurator handelt es sich um eine Internetanwendung, über die der Nutzer seinen Bedarf durch Auswahl bestimmter Vorgaben und Kriterien näher bestimmen kann. Am Ende kann er nach Angabe seiner Kontaktdaten die durch den „Anfrage-Konfigurator“ ermittelten Bedarf als Angebotsanfrage an VOLIMEA versenden.
  • Die Nutzung des „Anfrage Konfigurators“ ist kostenlos.

8 Versenden einer Angebotsanfrage

(1)    Der Kunde kann im Rahmen des „Anfrage-Konfigurators“ durch Auswahl bestimmter Kategorien seinen Bedarf konkretisieren. Durch Betätigen des Buttons „abschließen“ kann er seine Anfrage mit der zuvor ausgewählten Konfiguration an VOLIMEA übersenden.

(2)    Der Nutzer ist verpflichtet, im Rahmen der Nutzung des Anfrage-Konfigurators wahrheitsgemäße Angaben zu machen.

Die von dem Nutzer erstellten Konfigurationen werden von VOLIMEA nicht auf Richtigkeit und/oder Vollständigkeit hin überprüft. Eine solche Prüfung ist von VOLIMEA auch nicht geschuldet.

(3)    Der Nutzer ist ferner verpflichtet, den „Anfrage-Konfigurator“ nur in der Weise zu nutzen, dass er keine Rechte Dritter, Persönlichkeitsrechte anderer oder sonstige Gesetze und Bestimmungen verletzt.

9 Angebotserstellung / Kontaktaufnahme mit dem Nutzer

(1)    Nach Absenden seiner Anfrage wird der Nutzer von VOLIMEA per Mail oder telefonisch kontaktiert.

(2)    Je nach Angaben des Nutzers, wird

  • dem Nutzer von VOLIMEA direkt ein unverbindliches Angebot unterbreitet oder
  • dem Kunden ein entsprechender Handwerksbetrieb, der die angefragte Leistung durchführen könnte, empfohlen.

(3)    Sofern dem Kunden ein Handwerkbetriebsbetrieb empfohlen wird, kann der Kunde den jeweiligen Betrieb selbst kontaktieren oder einen Anruf vereinbaren.

(4)    Ein Vertrag über die angefragte Leistung kommt in diesem Fall ausschließlich zwischen dem Nutzer und dem jeweiligen Handwerkbetriebs zustande. VOLIMEA hat insoweit allein den Kontakt zwischen den Vertragsparteien hergestellt.

3. TEIL – Besondere Bestimmungen für den Erwerb von Warenmustern

10 Vertragsschluss

(1)    Die Präsentation der Warenmuster auf der Webseite von VOLIMEA unter volimea.de stellt kein Angebot im Rechtssinne dar, sondern lediglich eine Aufforderung an den Kunden, ein Angebot im Rechtssinne abzugeben. Die bestellten Warenmuster können aufgrund der technisch bedingten Darstellungsmöglichkeiten geringfügig im Rahmen des Zumutbaren von den im Internet dargestellten Waren abweichen, insbesondere kann es hierbei zu farblichen Abweichungen kommen.

(2)    Die Bestellung durch den Kunden kann über die Internetseite von VOLIMEA unter volimea.de erfolgen. Die Bestellung des Kunden stellt ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Vertrages über den Bezug von Warenmustern dar.

Bestellablauf

Der Kunde kann die Bestellung durch Ausfüllen des entsprechenden Formulars aufgeben. Am Ende des Formulars kann der Kunde die AGB sowie die Widerrufbelehrung (nebst Widerrufsformular) einsehen. Nur wenn der Kunde durch Anklicken der entsprechenden Check-Box bestätigt, dass er die Geltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptiert, kann er die Bestellung fortsetzen. Der Kunde kann diese AGB jederzeit durch Anklicken der Schaltfläche „drucken“ im Rahmen seines Internetbrowser ausdrucken.

Mit Betätigen des Buttons „zahlungspflichtig bestellen“ gibt der Kunde ein verbindliches Angebot zum Abschuss eines Vertrages über den Erwerb der ausgewählten Warenmuster ab.

Eingaben während des Bestellvorgangs können jederzeit korrigiert werden, indem der Kunde seine Angaben im Formular ändert. Durch Schließen des Internet-Browsers können der gesamten Bestellvorgang abgebrochen werden.

(3)    VOLIMEA wird den Zugang der Bestellung des Kunden unverzüglich per E-Mail bestätigen. Der Kaufvertrag kommt mit der Bestellbestätigung zustande. Einer Annahme kommt es gleich, wenn VOLIMEA die bestellten Warenmuster liefert.

(4)    Der Vertragsschluss erfolgt unter dem Vorbehalt, im Falle nicht richtiger Selbstbelieferung, nicht zu leisten. Dies gilt nur für den Fall, dass die Nichtlieferung nicht von dem VOLIMEA zu vertreten ist und dieser mit der gebotenen Sorgfalt ein konkretes Deckungsgeschäft mit dem Zulieferer abgeschlossen hat. VOLIMEA wird alle zumutbaren Anstrengungen unternehmen, um die Ware zu beschaffen. Andernfalls wird die Gegenleistung unverzüglich zurückerstattet. Im Falle der Nichtverfügbarkeit der Ware wird der Kunde unverzüglich informiert.

(5)    Sofern der Kunde die Ware auf elektronischem Wege bestellt, wird der Vertragstext von VOLIMEA gespeichert und dem Kunden nebst einem Verweis auf die AGB per E-Mail nach Vertragsschluss zugesandt.

11 Eigentumsvorbehalt

(1)    VOLIMEA behält sich das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Begleichung aller Forderungen aus einer laufenden Geschäftsbeziehung vor.

(2)    Bei vertragswidrigem Verhalten des Kunden, insbesondere bei Zahlungsverzug, bei falschen Angaben des Kunden über seine Kreditwürdigkeit oder wenn ein Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt wird, ist VOLIMEA – gegebenenfalls nach Fristsetzung – berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten und die Ware heraus zu verlangen, sofern der Kunde die Gegenleistung noch nicht oder nicht vollständig erbracht hat.

(3)    Der Kunde ist berechtigt, die bei VOLIMEA bestellte und bezahlte Ware im ordentlichen Geschäftsgang auf eigene Rechnung weiter zu veräußern.

12 Vergütung / Zahlungsmöglichkeiten

 (1)    Die Warenmuster selbst sind kostenlos. Der Kunde hat jedoch die im Rahmen des Bestellformulars angegebenen Versandkosten zu tragen. In diesen ist die gesetzliche Mehrwertsteuer enthalten.

(2)    Die Kunden können die Versandkosten per Vorauskasse/Überweisung leisten.

13 Versand

(1)    VOLIMEA liefert nach Deutschland, Schweiz, Norwegen, Österreich, Benelux und Italien.

(2)    Der Lieferzeitraum für Lieferungen innerhalb Deutschlands wird auf der jeweiligen Angebotsseite angegeben. Der Beginn der Lieferfrist bestimmt sich nach Abs. 3 bis 4.

(3)    Bei Zahlung per Vorauskasse/Banküberweisung beginnt die Lieferfrist zwei Tage nach Zahlungseingang.

(4)    Fällt der Fristbeginn oder das Fristende auf einen Samstag, Sonntag oder einen gesetzlichen Feiertag, so verschieben sich Fristbeginn bzw. Fristende auf den übernächsten Werktag.

(5)    Hinsichtlich des Vorbehalts ordnungsgemäßer Selbstbelieferung verweist VOLIMEA auf § 10 Abs. 4 dieser AGB.

14 Gewährleistung

Dem Kunden steht ein gesetzliches Gewährleistungsrecht.

4. TEIL – Besondere Bestimmungen für die Nutzung von Werbematerial

15 Rechteeinräumung an Werbematerialien (Lizenzen)

(1)    Dem Kunden werden unter dem Vorbehalt der Einhaltung dieser AGB, insbesondere der Einschränkungen gemäß § 18, mit der Überlassung der Werbematerialien die nicht exklusiven, zeitlich und örtlich unbeschränkten, nicht übertragbaren und nicht unterlizenzierbaren Nutzungsrechte an diesen Werken eingeräumt.

(2)    Dem Kunden wird kein Bearbeitungsrecht eingeräumt.

(3)    Die Nutzung der überlassenen Werbematerialien ist auf folgenden Vertragszweck beschränkt:

Bewerbung der von VOLIMEA angebotenen Waren bzw. der mit diesen Produkten im Zusammenhang stehenden Dienstleistung im Rahmen der Tätigkeit des Kunden als Handwerker oder Fachbetrieb.

16 Einschränkungen der Rechteeinräumung

(1)    Die zur Verfügung gestellten Werbematerialien dürfen nur im Rahmen des Vertragszwecks gemäß § 17 Abs. 3 dieser AGB und nur von dem Kunden selbst genutzt werden.

(2)    Dem Kunden ist es untersagt, die überlassenen Werbematerialien in einer Art und Weise zu verwenden, die zu einem Verstoß gegen diese AGB, gesetzliche Vorschriften, behördliche Anordnungen oder die guten Sitten führen.

Hinweisen auf eine derartige Nutzung wird VOLIMEA nachgehen und nach Prüfung entsprechende Schritte veranlassen.

(3)    Dem Kunden ist insbesondere untersagt:

  • Nutzung der Werke in schädigender, bedrohender, missbräuchlicher, belästigender, verleumderischer, vulgärer, obszöner, hasserregender, rassistischer Weise und/oder in einer Weise, die Minderjährigen in irgendeiner Weise Schaden zufügen kann, insbesondere wenn die Nutzung pornografisch, gewaltverherrlichend oder sonst jugendgefährdend ist;
  • Handlungen im Zusammenhang mit dem Werk, durch die Rechte Dritter, insbesondere Patente, Marken, Urheber- oder Leistungsschutzrechte, Geschäftsgeheimnisse, Persönlichkeitsrechte oder Eigentumsrechte verletzt werden;
  • Entfernung von Urheberrechts- oder Eigentumsvermerken oder anderen Angaben, die im Zusammenhang mit dem Werk in seiner ursprünglich heruntergeladenen Form erscheinen oder darin eingebettet sind;
  • Eingliederung des Werbemittels oder Teilen davon in ein Logo oder eine Marke.

(4)    Nutzung in Social Media

Eine Nutzung der Werke in sog. Social Media Seiten ist nur zulässig, sofern die Nutzungsbedingungen dieser Seiten keine Regelungen enthalten, die den Betreibern dieser Seiten oder Dritten ausschließliche Nutzungsrechte oder Eigentumsrechte einräumen.

(5)    Für jeden Fall einer Zuwiderhandlung gegen die vorgenannten Absätze wird VOLIMEA den Kunden (kostenpflichtig) abmahnen bzw. abmahnen lassen und auf Unterlassung in Anspruch nehmen. Die Geltendmachung weiterer Rechte behält sich VOLIMEA ausdrücklich vor.

5. TEIL – Besondere Bestimmungen für den Erwerb von Waren

17 Registrierung / Nutzung der Angebote des Onlineshops unter shop.volimea.de

 (1)    Für die Nutzung des Onlineshops (für den Erwerb von Waren) ist eine vorausgehende Registrierung als Kunde erforderlich.

Zur Registrierung berechtigt sind allein Handwerker und Fachbetriebe. Der Nachweis ist durch Vorlage einer Gewerbeanmeldung zu erbringen.

(2)    Die Registrierung kann nur über die Internetseite von VOLIMEA unter shop.volimea.de erfolgen. Die Anmeldung des Kunden stellt dabei ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Vertrages über die kostenlose Mitgliedschaft bei dem Onlineportal dar.

Die Registrierung des Kunden erfolgt in folgenden Schritten:

  • Registrierung des Neukunden auf der Webseite shop.volimea.de
  • Nach erfolgreicher Registrierung erhält der Neukunde eine Registrierungsbestätigung per E-Mail mit der Aufforderung uns die Gewerbeanmeldung zukommen zu lassen.
  • Mit dem Eintreffen der Gewerbeanmeldung erfolgt die Freischaltung nach 2 Werktagen in der Warenwirtschaft.
  • Der Neukunde erhält eine Freischaltungsbestätigung per E-Mail.

(3)    Nach erfolgter Registrierung und Freischaltung kann der Kunde Bestellungen im OnlineShop aufgeben.

18 Vertragsschluss

(1)    Die Präsentation der Waren auf der Webseite von VOLIMEA unter volimea.de stellt kein Angebot im Rechtssinne dar, sondern lediglich eine Aufforderung an den Kunden, ein Angebot im Rechtssinne abzugeben. Die bestellten Waren können aufgrund der technisch bedingten Darstellungsmöglichkeiten geringfügig im Rahmen des Zumutbaren von den im Internet dargestellten Waren abweichen, insbesondere kann es hierbei zu farblichen Abweichungen kommen.

Sofern es um die nähere Beschreibung der Waren sowie deren Anwendung geht, so gilt stets die aktuelle Version des jeweiligen Datenblattes, welches im Downloadbereich abrufbar ist.

(2)    Die Bestellung durch den Kunden kann über die Internetseite von VOLIMEA unter volimea.de, per E-Mail oder per Telefax erfolgen. Die Bestellung des Kunden stellt ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages über die bestellte/n Ware/n dar.

(3)    VOLIMEA wird den Zugang der Bestellung des Kunden unverzüglich per E-Mail bestätigen. Der Kaufvertrag kommt mit der Bestellbestätigung zustande. Einer Annahme kommt es gleich, wenn VOLIMEA die bestellten Waren liefert.

(4)    Der Vertragsschluss erfolgt unter dem Vorbehalt, im Falle nicht richtiger Selbstbelieferung, nicht zu leisten. Dies gilt nur für den Fall, dass die Nichtlieferung nicht von dem Verkäufer zu vertreten ist und dieser mit der gebotenen Sorgfalt ein konkretes Deckungsgeschäft mit dem Zulieferer abgeschlossen hat. Der Verkäufer wird alle zumutbaren Anstrengungen unternehmen, um die Ware zu beschaffen. Andernfalls wird die Gegenleistung unverzüglich zurückerstattet. Im Falle der Nichtverfügbarkeit der Ware wird der Kunde unverzüglich informiert.

(5)    Sofern der Kunde die Ware auf elektronischem Wege bestellt, wird der Vertragstext von VOLIMEA gespeichert und dem Kunden nebst einem Verweis auf die AGB per E-Mail nach Vertragsschluss zugesandt.

(6)    Auf Wunsch des Kunden kann VOLIMEA die Neu-Ware zurückzunehmen. Die Einlagerungskosten für Rücknahmen liegen bei 20% des Nettowarenwertes. Dem Kunden obliegt die Ware auf eigene Kosten an VOLIMEA zurückzusenden. Alternativ kann der Kunde auch VOLIMEA mit dem Rückversand beauftragen. Die Kosten des Rückversandes sind der Übersicht „Versand- und Zahlungsbedingungen“ (https://cdn.volimea.de/wp-content/uploads/2021/06/Versand_Zahlungsbedinungen.pdf) zu entnehmen.

19 Eigentumsvorbehalt

(1)    VOLIMEA behält sich das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Begleichung aller Forderungen aus einer laufenden Geschäftsbeziehung vor.

(2)    Bei vertragswidrigem Verhalten des Kunden, insbesondere bei Zahlungsverzug, bei falschen Angaben des Kunden über seine Kreditwürdigkeit oder wenn ein Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt wird, ist VOLIMEA – gegebenenfalls nach Fristsetzung – berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten und die Ware heraus zu verlangen, sofern der Kunde die Gegenleistung noch nicht oder nicht vollständig erbracht hat.

(3)    Der Kunde ist berechtigt, die bei VOLIMEA bestellte und bezahlte Ware im ordentlichen Geschäftsgang auf eigene Rechnung weiter zu veräußern.

20 Vergütung / Zahlungsmöglichkeiten

 (1)    Die angegebenen Preise und sonstigen Entgelte sind bindend. Es handelt sich um Preise ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.

(2)    Die Kunden können den Kaufpreis per PayPal, Kreditkarte, SEPA-Lastschrift, Vorauskasse/Überweisung oder per Rechnung leisten. Im Falle der ersten Bestellung / Buchung des Kunden hat dieser die geschuldete Vergütung im Wege der Vorauskasse / Überweisung zu leisten. Weitere Informationen zu den Zahlungsmitteln sind in der Datenschutzerklärung [https://shop.volimea.de/datenschutzerklaerung] auf der Webseite von VOLIMEA unter shop.volimea.de zu finden.

21 Versand

(1)    VOLIMEA liefert nach Deutschland, Schweiz, Norwegen, Österreich, Benelux und Italien.
(2)    Der Lieferzeitraum für Lieferungen innerhalb Deutschlands wird auf der jeweiligen Angebotsseite bzw. der Übersicht „Versand- und Zahlungsbedingungen“ (https://cdn.volimea.de/wp-content/uploads/2021/06/Versand_Zahlungsbedinungen.pdf) angegeben. Der Beginn der Lieferfrist bestimmt sich (abhängig von der gewählten Zahlungsart) nach Abs. 3 bis 4.

(3)    Bei Zahlung per PayPal, Sofortüberweisung, Vorauskasse/Überweisung, Kreditkarte und SEPA-Lastschrift beginnt die Lieferfrist einen Tag nach Tätigung der Zahlungsanweisung. Bei allen anderen Zahlungsarten beginnt die Frist einen Tag nach der Bestellung.

(4)    Fällt der Fristbeginn oder das Fristende auf einen Samstag, Sonntag oder einen gesetzlichen Feiertag, so verschieben sich Fristbeginn bzw. Fristende auf den folgenden Werktag.

(5)    Hinsichtlich des Vorbehalts ordnungsgemäßer Selbstbelieferung verweist VOLIMEA auf § 6 Abs. 4 dieser AGB.

(6)    VOLIMEA ist zur Teillieferung berechtigt, soweit eine Teillieferung dem Kunden unter Berücksichtigung seiner Interessen zuzumuten ist. Dies hat keinen Einfluss auf den Vertragsinhalt, insbesondere auf die von VOLIMEA geschuldete Leistung oder auf die vereinbarte Leistungszeit. Dem Kunden entstehen durch die Teillieferung keine Mehrkosten.

22 Gefahrübergang

(1)    Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Ware geht mit der Übergabe, beim Versendungskauf mit der Auslieferung der Ware an den Spediteur, den Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt auf den Kunden über.

(2)    Der Übergabe steht es gleich, wenn der Kunde mit der Annahme in Verzug ist.

23 Gewährleistung

(1)    Dem Kunden steht ein gesetzliches Gewährleistungsrecht zu, welches nach den §§ 4, 5 und22 und 3 dieser AGB modifiziert wird.

(2)    Bestellte Waren können im Rahmen des Zumutbaren geringfügig von den im Internet abgebildeten Waren abweichen. Sofern es um die nähere Beschreibung der Waren sowie deren Anwendung geht, so gilt stets die aktuelle Version des jeweiligen Datenblattes, welches im Downloadbereich abrufbar ist.

Es wird auf § 4 Abs. 1 dieser AGB verwiesen.

(3)    Für Mängel der Ware leistet VOLIMEA zunächst nach eigener Wahl Gewähr durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung.

(4)    Schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Kunde grds. nach seiner Wahl Herabsetzung des Kaufpreises (Minderung) oder Rückgängigmachung des Vertrags (Rücktritt) verlangen; daneben kann der Kunde Schadensersatz statt der Leistung verlangen. Bei nur unerheblichen Mängeln steht dem Kunden – unter Berücksichtigung der beiderseitigen Interessen – kein Rücktrittsrecht zu. Anstelle des Schadensersatzes oder der Rückgängigmachung statt der Leistung kann der Kunde den Ersatz vergeblicher Aufwendungen im Rahmen des § 284 BGB verlangen, die er im Vertrauen auf den Erhalt der Ware gemacht hat und billigerweise machen durfte. Wählt der Kunde Schadensersatz statt der Leistung, so gelten die Haftungsbeschränkungen gemäß §§ 4 f. dieser AGB.

(5)    Kunden müssen VOLIMEA offensichtliche Mängel der gelieferten Ware innerhalb einer Frist von 2 Wochen ab Empfang der Ware anzeigen; andernfalls ist die Geltendmachung des Gewährleistungsanspruchs ausgeschlossen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung bzw. Mitteilung. Für Kaufleute gilt § 377 HGB.

(6)    Als Beschaffenheit der Ware gilt grds. nur die Produktbeschreibung von VOLIMEA als vereinbart. Öffentliche Äußerungen, Anpreisung oder Werbung des Herstellers stellen daneben keine vertragsmäßige Beschaffenheit der Ware dar.

(7)    Die Gewährleistungsfrist beträgt 1 Jahr ab Lieferung. Die einjährige Gewährleistungsfrist gilt nicht, wenn dem Verkäufer grobes Verschulden vorwerfbar ist, ferner nicht im Falle von VOLIMEA zurechenbaren Körper- und Gesundheitsschäden und bei Verlust des Lebens des Kunden, im Falle einer Garantie sowie im Fall des Lieferregresses gemäß der § 478 BGB. Die Haftung von VOLIMEA nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt hiervon unberührt.

(8)    Abweichend von Abs. 7 gilt die regelmäßige Verjährungsfrist, wenn VOLIMEA einen Mangel arglistig verschwiegen hat.

(9)  VOLIMEA gibt gegenüber dem Kunden keine Garantien im Rechtssinne ab, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde. Herstellergarantien bleiben hiervon unberührt.

6. TEIL – Besondere Bestimmungen für die Buchung von Workshops

24    Vertragsschluss über die Teilnahme an einem Workshop

 (1)       Die Präsentation der Workshops auf der Webseite von VOLIMEA stellt ein verbindliches Angebot im Rechtssinne dar.

(2)       Der Kunde kann diese Workshops telefonisch, per E-Mail oder über die Internetseite von VOLIMEA buchen. Mit der Buchung erklärt der Kunde verbindlich, an dem Workshop teilnehmen zu wollen.

(3)       Im Falle der Buchung über das Online-Buchungsportal von VOLIMEA unter volimea.de kann der Kunde aus dem Angebot ein Workshop auswählen und diesen über den Button mit dem Zeichen „In den Warenkorb“ in den sog. Warenkorb legen.

Bestellvorgang:

Sobald der Kunde einen Workshop in den Warenkorb gelegt hat, kann er seine Adresse seine Adressdaten sowie eine E-Mail-Adresse eingeben.

Ferner kann er die Zahlungs- und Versandart auswählen und – falls er über einen Gutscheincode verfügt – diesen an diese Stellen eingeben.

Ferner kann der Kunde an dieser Stelle die Datenschutzerklärung sowie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen einsehen. Durch Setzen des entsprechenden Häkchens am jeweiligen Eingabefeld bestätigt der Kunde, dass er die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hat sowie, dass er die Allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptiert.

Auf der rechten Seite befindet sich zudem eine Übersicht der Bestellung. Die Bestellung kann sodann durch Betätigen des Buttons „Kostenpflichtig buchen/bestellen“ abgeschlossen werden.

Eingabefehler:

Eingaben während des Bestellvorgangs können jederzeit korrigiert werden, indem der Kunde in seinem Browser den mit einem nach links weisendem grünem Pfeil gekennzeichneten Button „Zurück“ nutzt und dann die entsprechende Änderung vornimmt. Ferner können Sie die während des Bestellvorgangs eingegebenen Daten über die „Zurück“-Funktion Ihres Internet-Browsers bearbeiten.

Durch Schließen des Internet-Browsers kann der gesamten Bestellvorgang jederzeit abgebrochen werden.

(4)    Nach der Buchung erhält der Kunde von VOLIMEA eine Rechnung mit Zahlungsaufforderung per E-Mail.

(5)    Der Vertragsschluss erfolgt unter dem Vorbehalt, des Erreichens der im jeweiligen Angebot angegebenen Mindestteilnehmerzahl. Im Falle des Nichterreichens dieser wird der Kunde spätestens 5 Werktage vor Beginn des Workshops informiert. VOLIMEA steht in diesem Falle ein Rücktrittsrecht gemäß § 9 Abs. 3 dieser AGB zu.

(6)    Sofern der Kunde die Buchung auf elektronischem Wege vornimmt, wird die Buchungsbestätigung / Rechnung von VOLIMEA gespeichert und dem Kunden nebst den rechts wirksam einbezogenen AGB per E-Mail nach Vertragsschluss zugesandt.

25 Leistungsumfang / Leistungsänderungen

 (1)    Gegenstand des bei VOLIMEA gebuchten Workshops sind allein die Kurse an den im Angebot benannten Kurstagen/Kursorten nebst entsprechender Kursunterlagen. Sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist, sind die dem Kunden für die im Zusammenhang mit dem gebuchten Workshop anfallenden weiteren Kosten (die An- und Abreise und Übernachtung) nicht von der Seminargebühr umfasst.

(2)    VOLIMEA schuldet allein die vereinbarte Tätigkeit, nicht die Erzielung eines bestimmten persönlichen Erfolges des Kunden.

(3)    VOLIMEA ist berechtigt, den/die vorgesehenen Kursleiter durch andere, in gleichem Umfang qualifizierte (Ersatz-) Kursleiter zu ersetzen, sofern dies im Einzelfall erforderlich ist.

 (4)    Weiter ist VOLIMEA berechtigt, Änderungen in Bezug auf den Inhalt und/oder die Organisation eines Workshops vorzunehmen, sofern dies im Einzelfall zweckdienlich und dem Kunden zumutbar ist. Sofern es sich um Änderungen im Hinblick auf den Ort und/Zeit des Workshops handelt, wird der Kunde hierüber unverzüglich unterrichtet.

26 Vergütung

 (1)    Die angegebenen Preise und sonstigen Entgelte sind bindend. Es handelt sich um Preise ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.

(2)    Sofern nachfolgend nichts anderes vereinbart ist, können die Kunden die geschuldete Vergütung PayPal oder Vorauskasse/Banküberweisung leisten.

Weitere Informationen zu den Zahlungsmitteln sind in der Datenschutzerklärung [https://www.volimea.de/datenschutz/] auf der Webseite von VOLIMEA unter volimea.de zu finden.

27 Urheberrecht

(1)    Sämtliche Kursunterlagen und die Inhalte der Internetseiten von VOLIMEA sind urheberrechtlich geschützt.

(2)    Diese dürfen ausschließlich zu persönlichen Fort- bzw. Ausbildungszwecken und der Information der Kunden genutzt werden. VOLIMEA räumt dem Kunden insoweit das einfache, nicht an Dritte übertragbare Recht ein, die von VOLIMEA überlassenen Unterlagen im Sinne des Vertrages zu nutzen.

Dieses Nutzungsrecht umfasst das Recht des Kunden Daten und Dokumente, die im Rahmen des Angebots von VOLIMEA zur Verfügung gestellt werden zum eigenen Gebrauch zu verwenden, insbesondere diese abzuspeichern und/oder auszudrucken.

28 Stornierung / Ersatzteilnehmer sowie Rücktritt durch VOLIMEA

(1)    Eine kostenfreie Stornierung oder kostenfreie Umbuchung auf einen anderen Termin durch den Kunden ist bis 8 Wochen vor Kursbeginn jederzeit möglich. Die Stornierung oder die Umbuchung muss in Textform (per E-Mail) gegenüber VOLIMEA erfolgen.

Bei Stornierung der Workshops bei:

  • weniger als 8 Wochen vor Kursbeginn beträgt die Bearbeitungsgebühr 10% der Kursgebühr
  • weniger als 4 Wochen vor Kursbeginn beträgt die Bearbeitungsgebühr 20% der Kursgebühr
  • weniger als 2 Wochen vor Kursbeginn beträgt die Bearbeitungsgebühr 40% der Kursgebühr und
  • im Falle einer Stornierung weniger als 5 Arbeitstage vor Beginn oder Abbruch des Kurses bleibt die volle Teilnahmegebühr fällig. Dem Kunden steht es frei, VOLIMEA einen geringeren Schaden nachzuweisen.

(2)    Im Falle der Verhinderung eines angemeldeten Kunden kann eine vom Kunden gesandte Vertretung teilnehmen. Hierdurch entstehen keine weiteren Kosten.

(3)    VOLIMEA hat das Recht vom Vertrag zurückzutreten, wenn die vereinbarte Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht worden ist oder der Workshop aufgrund von Leistungshindernissen, welche VOLIMEA nicht zu vertreten hat, nicht stattfinden kann. In diesen Fällen erklärt VOLIMEA gegenüber dem Kunden umgehend den Rücktritt vom Vertrag und erstattet dem Kunden die Seminargebühr.

(4)    VOLIMEA behält sich ein Zurückbehaltungsrecht hinsichtlich der Erbringung der Dienstleistung vor, wenn die vereinbarte Vergütung bis zum Beginn des Seminars nicht bezahlt wurde.